Milliardär will MPX-Anteile an E.ON abstoßen

Der deutsche Energiekonzerns E.ON steht offenbar in fortgeschrittenen Gesprächen zur Übernahme von weiteren Anteilen an dem brasilianischen Versorger MPX. Der deutschstämmige Milliardär Eike Batista kündigte gegenüber den Behörden an, dass er Anteile des mit E.ON geführten Gemeinschaftsunternehmens an die Düsseldorfer verkaufen will. Der Brasilianer hält 53,9 Prozent, E.ON 11,7 Prozent.

Batista erklärte, er wolle der größte Einzelaktionär bleiben. "Wir kennen die Mitteilung, nehmen dazu aber keine Stellung", sagte ein E.ON-Sprecher. Brasilien ist neben der Türkei einer der erklärten neuen Wachstumsmärkte von E.ON-Chef Johannes Teyssen.