Milliardenübernahme in Biotech-Branche naht

Der weltweit größte Biotechnologie-Konzern Amgen hat grünes Licht von den Wettbewerbshütern für die Übernahme des kleineren Konkurrenten Onyx bekommen. Die kartellrechtliche Prüfung der Milliardenübernahme sei am 18. September und damit früher als erwartet abgeschlossen worden, teilte Amgen mit.

Amgen will die auf Krebsmedikamente spezialisierte Onyx für 125 Dollar je Aktie oder rund 10,4 Mrd. Dollar (7,79 Mrd. Euro) schlucken. Das Angebot an die Aktionäre endet am 1. Oktober.

Der US-Konzern, der über die Radsportszene hinaus für sein Präparat Epo bekannt ist, drängt mit der Ende August angekündigten Übernahme in die lukrative Krebsmedizin. Nach längerem Werben und einem nachgebesserten Angebot ist die Onyx-Übernahme der bisher zweitgrößte Zukauf seit der Akquisition von Immunex für rund 16 Mrd. Dollar.

Lesen Sie auch