Morphosys schreibt rote Zahlen und senkt Prognose

Die Biotechfirma Morphosys hat im dritten Quartal rote Zahlen geschrieben und ihre Umsatzprognose für 2011 kassiert. Die Firma verbuchte einen Verlust von zwei Mio. Euro nach einem Gewinn von 1,4 Mio. vor Jahresfrist. Die Umsätze sanken um elf Prozent auf 17,1 Mio. Euro.

Wegen Währungseffekten und Verzögerungen bei erfolgsabhängigen Zahlungen von Pharmakonzernen werde das Unternehmen 2011 etwas weniger erlösen als die in Aussicht gestellten 105 bis 110 Mio. Euro. An der Gewinn-Prognose von zehn bis 13 Mio. Euro für 2011 hielt das Unternehmen dagegen fest.

Bei Experten kam der Ausblick nicht gut an. Die Senkung der Umsatzprognose komme nicht völlig überraschend, erklärte Analyst Elmar Kraus von der DZ-Bank. Zu denken gibt ihm jedoch, dass Morphosys die Ergebniserwartungen im dritten Quartal nur dank gesunkener Ausgaben für Forschung und Entwicklung übertreffen konnte. Morphosys-Aktien verloren 0,7 Prozent auf 18,30 Euro und gehörte damit zu den größten Verlierern im TecDAX.