Chips

National Semi übertraf mit Quartalsgewinn Markterwartungen

Der US-Chiphersteller National Semiconductor hat dank einer höheren Nachfrage aus der Industrie mehr Gewinn erwirtschaftet als vom Markt erwartet. Im ersten Quartal bis Ende August habe der Überschuss bei 29,8 Mio. Dollar (20,5 Mio. Euro) oder 13 Cent je Aktie gelegen, teilte der Infineon-Konkurrent mit.

Im Vorjahr hatte der Konzern mit 79,6 Mio. Dollar noch mehr als doppelt so viel Gewinn gemacht. Allerdings hatten Analysten im Schnitt im zurückliegenden Quartal nur mit einem Gewinn von sechs Cent je Aktie gerechnet.

Der Umsatz fiel um 32 Prozent auf 314 Mio. Dollar und lag damit ebenfalls deutlich über den Erwartungen der Analysten. Der Konzern mit Sitz in Santa Clara in Kalifornien produziert analoge Chips, die unter anderem in Apples iPhone oder Palms Smartphone Pre eingebaut werden. Wie die gesamte Branche litt National Semiconductor in letzter Zeit unter Überkapazitäten, fallenden Preisen und rückläufiger Nachfrage infolge der Wirtschaftskrise