Neues iPhone kommt angeblich am 10. September

Apple wird nach Medien-Informationen sein neues iPhone im September vorstellen. Wie das Technologie-Blog AllThingsD des "Wall Street Journals" am Sonntag berichtete, soll das neue Smartphone des US-Unternehmens auf einer Veranstaltung am 10. September präsentiert werden. Es berief sich auf nicht näher spezifizierte Quellen.

Apple war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar. Die Vorstellung neuer iPhones gehört zu jenen Terminen der Technologiebranche, welche die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im Juni berichtet, dass Apple womöglich zu den Erfolgsrezepten seines Erzrivalen Samsung Zuflucht nehmen könnte. Insiderinformationen zufolge spielt das Apple-Management mit dem Gedanken, größere und außerdem billigere iPhones auf den Markt zu bringen. Die Erneuerung der iPhone-Modellpalette ist im Herbst an der Reihe - zuletzt stellte Apple das aktuelle iPhone 5 im September 2012 vor.

Diesmal soll auch das Betriebssystem mit iOS 7 stärker als bei vorherigen Aktualisierungen verändert werden. Außerdem wird über ein günstigeres neues iPhone-Modell spekuliert, das gegen die zahlreichen Konkurrenz-Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android antreten solle. Beim Flaggschiff-Modell rechnen Beobachter hingegen eher mit einem modifizierten iPhone 5S als mit einem runderneuerten iPhone 6.