Nokia verdiente im dritten Quartal ordentlich

Handy-Weltmarktführer Nokia erwirtschaftet trotz aller Probleme im Smartphone-Bereich weiter solide Gewinne. Im dritten Quartal verdiente das finnische Unternehmen 322 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor hatte es in diesem Zeitraum noch einen Verlust von 913 Mio. Euro wegen massiver Wertabschreibungen gegeben. Der Quartalsumsatz stieg um fünf Prozent auf 10,3 Mrd. Euro.

Handy-Weltmarktführer Nokia erwirtschaftet trotz aller Probleme im Smartphone-Bereich weiter solide Gewinne. Im dritten Quartal verdiente das finnische Unternehmen 322 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor hatte es in diesem Zeitraum noch einen Verlust von 913 Mio. Euro wegen massiver Wertabschreibungen gegeben. Der Quartalsumsatz stieg um fünf Prozent auf 10,3 Mrd. Euro.

Der erst vor fünf Wochen angetretene Konzernchef Stephen Elop meinte: "Wir müssen unsere Rolle und unseren Ansatz in der eigenen Branche neu überdenken." Vor allem im Kampf um Kunden für die ertragreichen Smartphones hat Nokia massiv Boden gegenüber Apple sowie anderen Konkurrenten mit ihren Android-Modellen verloren.