Notenbank: Spanien mit Mini-Wachstum

Seit zwei Jahren

Notenbank: Spanien mit Mini-Wachstum

BIP dürfte zwischen Juli und September um 0,1% zum Vorquartal gewachsen sein.

Spanien hat nach einer Prognose der Notenbank seine Rezession im Sommer hinter sich gelassen. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte zwischen Juli und September 2013 um 0,1 Prozent zum Vorquartal gewachsen sein, teilte die Banco de Espana am Mittwoch mit. Das wäre das erste Wachstum seit mehr als zwei Jahren. Im Frühjahr war die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone noch um 0,1 Prozent geschrumpft.

Bis zu einer breiten Konjunkturerholung ist es aber noch ein langer Weg. Die Notenbank geht davon aus, dass die Wirtschaftsleistung im Sommer um 1,2 Prozent unter dem Vorjahresniveau bleiben wird. Die EU-Kommission rechnet für 2013 bisher mit einem Minus von 1,5 Prozent. 2014 soll die spanische Wirtschaft dann um 0,9 Prozent wachsen.