Starbucks

In der Innsbrucker Altstadt

Starbucks kommt nun auch nach Tirol

Die US-Kette eröffnet im Frühjahr 2022 einen Standort in der Innsbrucker Altstadt  

Die US-Kaffee-Kette Starbucks wird in einem dritten österreichischen Bundesland "heimisch": Nach Wien und Salzburg kommt das Unternehmen nun auch nach Tirol. Im Frühjahr 2022 wird der erste Standort in der Innsbrucker Altstadt eröffnet, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" (Freitagsausgabe). Man habe Tirol schon länger im Visier gehabt, hieß es seitens der Kette. Jetzt sei es gelungen, einen hervorragenden Standort für die Expansion zu finden.

   Und dieser werde in der Herzog-Friedrich-Straße liegen - der Straße mit direktem Blick auf das "Goldene Dachl". Bei der Location handle es sich um die derzeitige Filiale von Ortner und Stanger, die an einen bereits bestehenden Standort am Marktgraben umzieht - und dort das Geschäft um-und auch ausbaut.

   Mit der Erweiterung der Starbucks-Filialen gehe das Unternehmen den nächsten Schritt bei der Expansion in Österreich, sagt Stefan Hungenberg, General Manager für Starbucks Österreich und Schweiz. Auf zwei Etagen werde man in Innsbruck bis zu 100 Gäste bewirten können. In Österreich ist Starbucks in Wien und Salzburg derzeit mit 18 Standorten vertreten.