Neuer Rekord bei Zahl der Nächtigungen

Sommer-Tourismus

Neuer Rekord bei Zahl der Nächtigungen

Die Zahl der Nächtigungen hierzulande hat heuer erneut einen Höchstwert erreicht. Mit 37,5 Mio. Gästenächtigungen von Mai bis Juli 2018 wurden erstmals seit 1982 mehr als 37 Mio. Nächtigungen registriert. Auch die Zahl der Gäste verzeichnete einen neuen Rekord. Laut den vorläufigen Ergebnissen der Statistik Austria kamen die stärksten Zuwächse von Gästen aus Polen und Tschechien.

Die Zahl der Nächtigungen ist im Vergleich zur Vorjahresperiode um 3,8 Prozent gestiegen. Von den 37,5 Mio. Gästenächtigungen waren 26,15 Mio. Nächtigungen ausländischer Gäste. Zuwächse gab es bei ausländischen (plus 4,7 Prozent) wie auch bei inländischen Gästenächtigungen (plus 1,7 Prozent). Einen neuen Rekord verzeichnete mit 12,33 Mio. auch die Zahl der Gäste in dieser Periode (plus 3,5 Prozent).

Höchste Zuwächse aus Polen und Tschechien

Die meisten Gäste kamen aus Deutschland (13,78 Mio., plus 6,7 Prozent). Die höchsten relativen Zuwächse verbuchten Nächtigungen aus Polen (plus 12,5 Prozent) und der Tschechischen Republik (plus 11,6 Prozent). Stark zugenommen haben ebenfalls Nächtigungen aus Ungarn (plus 5,9 Prozent) und den USA (plus 5,1 Prozent).

Das drittwichtigste Herkunftsland Schweiz (inkl. Liechtenstein) verzeichnete laut Statistik Austria einen Rückgang von 2,0 Prozent. Rückgänge wurden auch bei Nächtigungen anderer wichtiger Herkunftsländer wie Italien (minus 3,9 Prozent), Frankreich (minus 2,2 Prozent) oder Dänemark (minus 7,4 Prozent) beobachtet.

Neuer Juli-Rekord

Auch im heurigen Juli allein kletterte die Zahl Nächtigungen mit 18,21 Mio. auf einen neuen Höchstwert. Damit wurden seit 1994 erstmals wieder über 18 Mio. Nächtigungen im Juli registriert. Der höchste jemals gemessene Wert von 25,34 Mio. wurde im Juli 1973 beobachtet. Die Zahl der Ankünfte im Juli 2018 entwickelte sich ebenfalls positiv.

Einen neuen Höchstwert verzeichneten mit 93,96 Mio. auch die heuer registrierten Nächtigungen im Zeitraum von Jänner bis Juli (plus 4,1 Prozent). Laut Statistik Austria wurden in dieser Periode heuer so viele Übernachtungen wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen beobachtet. Inländische (plus 2,4 auf 23,23 Mio.) sowie ausländische (plus 4,7 auf 70,73 Mio.) stiegen deutlich. Die Ankünfte stiegen ebenfalls um 4,3 Prozent auf 26,73 Mio. - auch hier ein neuer Rekord.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum