Plus nur im Nahen und Mittleren Osten

Flughafen Wien mit 5,2 Prozent weniger Passagieren

Artikel teilen

Der Passagierrückgang am Wiener Flughafen setzte sich auch im Juli fort. Die Zahl der Fluggäste ging im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,2 Prozent auf 1,826.599 zurück. Bei den Osteuropadestinationen betrug der Rückgang sogar 10,3 Prozent. Bei den Flügen in den Nahen und Mittleren Osten gab es ein Plus von 6,9 Prozent im Vergleich zu Juli 2008.

Die Zahl der Transferpassagiere ging um 3,7 Prozent auf 555.230 zurück. Die Flugbewegungen reduzierten sich im Juli um 6,8 Prozent auf 22.255, das Höchstabfluggewicht um 4,7 Prozent auf 671.716 t. Im Frachtgeschäft sank das Aufkommen um 8,6 Prozent auf 19.898 t.

Kumuliert von Jänner bis Juli nutzten 10,26 Mio. Passagiere den Wiener Flughafen, um 11,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Flughafen geht in seinen Prognosen für das Gesamtjahr bisher von einem Rückgang von 9 Prozent aus. Bei den Transferpassagieren betrug das Minus 12,1 Prozent, bei den Flugbewegungen 9,8 Prozent. Das Cargo-Geschäft sank in den ersten sieben Monaten um 14,1 Prozent.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo