Ryanair profitierte von der Krise

Krise sei Dank

Billigflieger erreichen neue Höhen

Ryanair & Co haben im vergangenen Jahr 13 Mio Passagiere mehr befördert.

Europas Billigairlines profitieren von der Wirtschaftskrise: Während die Passagierzahl im vergangenen Jahr insgesamt um fünf Prozent zurückging, legten Ryanair, EasyJet und Co. um 8,7 Prozent oder 13 Mio. Reisende zu. Laut dem Branchenverband European Low Fares Airline Association flogen 162,5 Mio. Passagiere mit den Billigfluggesellschaften - rund ein Drittel aller Flüge in Europa.

Größter Billigflieger in Europa ist die irische Ryanair mit rund 65,3 Mio. Passagieren im vergangenen Jahr. Zweiter war EasyJet mit 46,1 Mio.