Niki

Wut-Postings

So ärgern sich Urlauber über Pleite

Die Pleite von NIKI ließ tausende Urlauber stranden.

Tausende Betroffene machen derzeit im Internet ihrem Ärger über die NIKI-Pleite Luft. Einhelliger Tenor: Wut auf die verantwortlichen Manager, Mitgefühl mit den Mitarbeitern.

© oe24
So ärgern sich Urlauber über Pleite

© oe24
So ärgern sich Urlauber über Pleite

© oe24
So ärgern sich Urlauber über Pleite

Wiener Betroffener: "Flüge um 1.100 Euro sind weg"

ÖSTERREICH: Wann wollten Sie in Urlaub fliegen?

Adi Nurschinger: Ich wollte am 25. Dezember mit meiner Frau und meinem Sohn mit NIKI nach Fuerteventura fliegen. Das haben wir vor drei Monaten gebucht. Airberlin war damals schon sehr unsicher, aber wir dachten, mit NIKI werden wir keine Probleme haben.

ÖSTERREICH: Wann war klar, dass Ihr Urlaub ausfallen wird?

Nurschinger: Ich habe vor zwei Wochen das erste Mal in ÖSTERREICH von Problemen bei NIKI gelesen und damals gleich bei der Fluggesellschaft nachgefragt. Die Airline hat das damals aber noch als „Spekulation“ abgetan. Seit Mittwoch ist jetzt fix, dass unsere Flüge um 1.100 Euro weg sind und damit auch unsere Weihnachtsgeschenke. Gemeldet hat sich von NIKI bis jetzt niemand bei uns. (mud)