Österreicherin ist reichste Deutsche

Ranking

Österreicherin ist reichste Deutsche

Maria-Elisabeth Schaeffler (73) und ihr Sohn sollen 23 Milliarden Euro besitzen.

Die Eigentümer des gleichnamigen Autozulieferers Schaeffler sind nach Informationen des Wirtschaftsmagazins "Bilanz" derzeit die reichste Familie in Deutschland. Die Unternehmerin Maria-Elisabeth Schaeffler (73), die die österreichische und deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, und ihr Sohn Georg sollen demnach ein Vermögen von 21,5 Milliarden Euro besitzen.

Nach Recherchen des Magazins waren Deutsche nie zuvor so reich wie die Eigner des fränkischen Maschinenbauers und Hauptaktionäre des Dax-Konzerns Continental. Maria-Elisabeth Schaeffler ist in Prag geboren, in Wien aufgewachsen und hat den Deutschen Unternehmer Georg Schaeffler geheiratet. Nach dessen Tod 1996 führte sie das Unternehmen im deutschen Herzogenaurach weiter. Zum Besitz der Familie Schaeffler gehören unter anderem das Maschinenbauunternehmen Schaeffler AG (Umsatz: 11,2 Milliarden Euro) in Herzogenaurach sowie eine Beteiligung von durchgerechnet 46 Prozent am Autozulieferer und Dax-Konzern Continental AG (Umsatz: 33,3 Milliarden Euro. Nie zuvor waren Deutsche reicher als die Schaefflers.

Erst im August heiratete Maria-Elisabeth Schaeffler in Kitzbühel ihre neue Liebe  Jürgen Thumann.

Aldi-Family nur noch auf Rang 2 und 3

Die Mitglieder der Albrecht-Familie - Inhaber der Discount-Marktführer Aldi Süd und Aldi Nord, die jahrzehntelang als die vermögendsten Bundesbürger galten - rutschten den Angaben zufolge 2014 auf den zweiten (18 Mrd. Euro) und dritten Rang (16 Mrd. Euro) ab.

Die genannten Zahlen sind nach Auskunft der "Bilanz"-Redaktion Schätzungen, die im Wesentlichen auf Angaben von befragten Vermögensverwaltern, Banken und Handelsregistern beruhen. In die Berechnung flossen demnach unter anderem Unternehmensbeteiligungen, Dividenden, Immobilienbesitz und Kunstsammlungen ein.

"Bilanz" hatte am Freitag erstmals eine Liste der "500 reichsten Deutschen" veröffentlicht. Nach ähnlichen Schätzungen des "Manager Magazins" hatte 2013 noch der inzwischen gestorbene Aldi-Mitgründer Karl Albrecht mit 17,8 Milliarden Euro seinen Platz als reichster Deutscher verteidigt. Nach "Bilanz"-Angaben ist mit Lidl-Gründer Dieter Schwarz eine weitere Discounter-Größe in diesem Jahr der viertreichste Deutsche. An fünfter Stelle folgt die Familie Reimann, die hinter dem Haushaltswarenhersteller Reckitt Benckiser steht.

Außerdem finden sich unter den Top 10 BMW-Erbin Susanne Klatten (6) sowie deren Bruder Stefan Quandt (7) und Mutter Johanna Quandt (10). Die Familien des Schrauben- und Dübelherstellers Würth (8) sowie des Lebensmittelkonzerns Oetker (9) gehören der Aufstellung zufolge ebenfalls zu den reichsten Deutschen 2014. Insgesamt wurden 150 Milliardenvermögen in Deutschland ermittelt.

500 reichste Deutsche besitzen 672,6 Milliarden Euro
Insgesamt 150 Milliardenvermögen hat das Wirtschaftsmagazin in Deutschland ermittelt. Auf 590,95 Milliarden Euro summiert sich der Besitz der 500 reichsten Deutschen. Rechnet man die Habschaft der 13 wohlhabendsten Großfamilien in Höhe von 81,65 Milliarden Euro noch hinzu, verfügt die deutsche Vermögenselite über 672,6 Milliarden Euro. Diese Summe entspricht fast dem dreifachen Bruttoinlandsprodukt Dänemarks.

Zum Vergleich: In Österreich führt der Familienclan Piech und Porsche unangefochten das Ranking der "100 reichsten Österreicher" an, das vom Wirtschaftsmagazin "trend" erstellt wird. Sie besitzen demnach ein Vermögen von 44,8 Mrd. Euro - das Gesamtvermögen der 100 reichsten Österreicher liegt bei rund 160 Mrd. Euro. Alleine das Vermögen der heuer 33 heimischen Milliardäre summiert sich auf rund 119 Mrd. Euro.