Österreichische Thomas Cook auch insolvent

Nach Pleite in England

Österreichische Thomas Cook auch insolvent

Der reguläre Geschäftsbetrieb ist eingestellt.

Wien/London. Nun hat auch die Thomas Cook Austria AG die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Handelsgericht Wien eingereicht, wie das Unternehmen Mittwochnachmittag in einer Aussendung mitteilte.

Der reguläre Geschäftsbetrieb sei eingestellt, jeglicher Verkauf von Reisen aus dem Portfolio der Thomas Cook-Veranstalter sei gestoppt. Dazu zählen den Angaben zufolge Thomas Cook Signature, Neckermann Reisen, Bucher Reisen, Öger Tours und Air Marin.

Der Veranstalter Aldiana ist davon nicht betroffen, wie man seitens des Reiseveranstalters betonte.

Für alle Anfragen zur Rückerstattung des Reisepreises oder zusätzlich vor Ort anfallender Hotel- oder Rückflugkosten stehe der Abwickler AWP P&C S.A. gemäß Pauschalreiseverordnung zur Verfügung, erinnerte die österreichische Gesellschaft. Außerdem unterstütze AWP mit entsprechenden Handlungsanleitungen sowie bei der Organisation von Rückflügen.

>>>Nachlesen:  Thomas-Cook-Boss sahnte Millionen ab