Piaggio mit schwachem Ergebnis im ersten Halbjahr

Der italienische Motorrollerproduzent Piaggio hat für das erste Halbjahr 2014 einen sinkenden Umsatz und Gewinn gemeldet. Der Umsatz fiel um 6,3 Prozent auf 671,4 Mio. Euro, was unter anderem der Entwertung der indischen Rupie zuzuschreiben ist. Piaggio ist auf dem indischen Markt stark präsent.

Der Nettogewinn des toskanischen Unternehmens fiel gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 von 25 Mio. auf 16,5 Mio. Euro, teilte Piaggio am Montag mit. Die Nettoverschuldung sank von 475,6 Mio. auf 472,3 Mio. Euro. Piaggio ist europaweit Marktführer im Motorrollerbereich mit einem 15,5-prozentigen Anteil. Im Bereich Scooter steigt dieser Anteil auf 25,4 Prozent.

Lesen Sie auch