Pirelli verdoppelte im ersten Quartalen seinen Gewinn

Artikel teilen

Der italienische Reifenkonzern Pirelli hat im ersten Quartal dieses Jahres seinen Gewinn verdoppeln können. Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2010 stieg der Gewinn von 38,9 Millionen Euro auf 81,4 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um 23,4 Prozent auf 1,401 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Bis Ende 2011 plant Pirelli Investitionen in Höhe von 500 Millionen Euro, bis 2015 sollen es 1,9 Mrd. Euro sein. Damit will das Unternehmen sein Wachstum vor allem in Lateinamerika und in Asien vorantreiben. Der Konzern meldete Schulden in Höhe von 700 Millionen Euro. Pirelli, der weltweit 30.344 Mitarbeiter beschäftigt, rechnet mit einem achtprozentigen Umsatzwachstum pro Jahr bis 2013.

Lesen Sie auch

OE24 Logo