Portugal mit höchster Arbeitslosigkeit seit 30 Jahren

Portugal kämpft nicht nur gegen eine schwere Schuldenkrise, sondern auch mit der höchsten Arbeitslosigkeit seit drei Jahrzehnten. Die Arbeitslosenquote kletterte im ersten Quartal auf 12,4 Prozent. Höhere Werte hat es seit Anfang der 80er Jahre nicht gegeben. Ein Jahr zuvor hatte die Quote noch bei 10,6 Prozent gelegen, Ende 2010 bei 11,1 Prozent.

Hauptgrund für die hohe Arbeitslosigkeit ist aber die Rezession, die sich von Jänner bis März noch verschärft hat. Die Wirtschaftsleistung brach um 0,7 Prozent ein und damit noch etwas stärker als Ende 2010 mit 0,6 Prozent. Nach 2008 und 2009 droht Portugal damit ein weiteres Rezessionsjahr: Die EU-Kommission erwartet 2011 ein Minus von 2,2 Prozent und 2012 noch einmal einen Rückgang der Wirtschaftskraft um 1,8 Prozent.

Die EU-Finanzminister hatten erst am Montag einem 78 Milliarden Euro großen Rettungspaket zugestimmt, um das hoch verschuldete Euro-Land vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren.