Finanzhilfe für Portugal aus Euro-Paket noch vor Juni-Wahlen

Artikel teilen

Portugal kann einem hochrangigen EU-Diplomaten zufolge noch vor den Neuwahlen im Juni mit Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm rechnen. Das Hilfspaket werde noch vor dem Abstimmungstermin am 5. Juni geschnürt und erste Kredite würden sehr wahrscheinlich auch dann schon fließen, sagte der Euro-Zonen-Vertreter am Donnerstag.

Die Regierung in Lissabon werde wohl in den nächsten ein oder zwei Tagen den angekündigten Hilfsantrag einreichen. Damit könnten die Euro-Finanzminister bereits bei ihrem Treffen am Freitag in Budapest eine Delegation zu Verhandlungen über die Hilfsbedingungen nach Portugal entsenden.

Der geschäftsführende portugiesische Regierungschef José Sócrates hatte den Antrag am Mittwochabend offiziell verkündet. Die Maßnahme sei "unvermeidbar" gewesen, sagte Sócrates. Portugal wäre sonst zu hohe Risiken eingegangen. Die finanzielle Lage des Landes habe sich nach der Ablehnung des Sparpakets der Minderheitsregierung durch die Opposition am 23. März "dramatisch verschlechtert".

OE24 Logo