Produktionsindex stieg im April um 0,4 Prozent

Die heimische Produktion hat sich im April nur geringfügig erhöht. Für den produzierenden Bereich ermittelte die Statistik Austria gegenüber dem Vorjahresmonat einen Anstieg von nur 0,4 Prozent. Der Produktionsindex der Industrie blieb - nach Arbeitstagen bereinigt (EU-harmonisiert) - unverändert. Das Baugewerbe war im Jahresabstand mit 1,3 Prozent im Plus, geht aus einer Aussendung hervor.

Bei langlebigen Konsumgütern gab es laut Statistik Austria im April einen Zuwachs von 6,5 Prozent und im Bereich Energie von 3,6 Prozent. Rückläufig entwickelten sich demgegenüber die Verwendungskategorien Vorleistungsgüter (minus 1,2 Prozent), Investitionsgüter (minus 1,5 Prozent) sowie kurzlebige Konsumgüter (minus 2,1 Prozent).