Qantas will A380 am Samstag wieder in Betrieb nehmen

Drei Wochen nach einem schweren Triebwerksschaden will die australische Fluggesellschaft Qantas am Samstag zwei seiner sechs Superjumbos vom Typ Airbus A380 wieder in Betrieb nehmen. "Wir sind vollkommen zufrieden mit dem Funktionieren des Flugzeugs", sagte Qantas-Chef Alan Joyce.

Drei Wochen nach einem schweren Triebwerksschaden will die australische Fluggesellschaft Qantas am Samstag zwei seiner sechs Superjumbos vom Typ Airbus A380 wieder in Betrieb nehmen. "Wir sind vollkommen zufrieden mit dem Funktionieren des Flugzeugs", sagte Qantas-Chef Alan Joyce.

Ein Airbus A380 von Qantas hatte Anfang November in Singapur notlanden müssen. Bei dem Triebwerksbrand hatten sich Triebwerksteile gelöst und die Tragflächen beschädigt. Daraufhin ließ die Airline seine A380-Flotte am Boden.

Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce räumte inzwischen ein, dass ein Ölbrand die Ursache für den Schaden an dem notgelandeten Superjumbo gewesen sei. Nach dem Zwischenfall müssen nun weltweit Dutzende Triebwerke ausgewechselt werden. Airbus hat angekündigt, von Rolls-Royce eine Entschädigung zu verlangen.