Qiagen schließt Allianz mit US-Pharmariese Eli Lilly

Deutschlands größtes Biotechunternehmen Qiagen baut sein Engagement im boomenden Geschäft mit personalisierter Medizin aus. Der Konzern entwickelt einen Gentest, der zusammen mit einem neuen Medikament des US-Pharmariesen Eli Lilly bei der Behandlung von Leukämie-Patienten eingesetzt werden soll, kündigte das Unternehmen an.

Für Qiagen ist es nach Vereinbarungen mit Pfizer, Amgen und Merck bereits der dritte Fortschritt in dem Zukunftsmarkt in kurzer Zeit. "Personalisierte Medizin wird in den kommenden Jahren einer der großen Wachstumstreiber von Qiagen sein", sagte Finanzchef Roland Sackers. Mit dem Test von Qiagen sollen sich die Patienten bestimmen lassen, die auf den neuen Wirkstoff von Eli Lilly ansprechen. Anschließend soll er zur Überwachung der Behandlung eingesetzt werden. Finanzielle Details nannten beide Konzerne nicht.