RHI im ersten Quartal mit deutlicher Gewinnsteigerung

Der börsenotierte Feuerfestprodukte-Hersteller RHI hat bei Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2012 deutlich zugelegt. Die Verkaufserlöse erhöhten sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 5,6 Prozent auf 436,9 Mio. Euro.

Der operative Gewinn legte - trotz negativer Fremdwährungseffekte - um 15,1 Prozent auf 33,6 Mio. Euro zu und der Nettogewinn kletterte von 18,3 auf 32,0 Mio. Euro, wie aus der Ad-hoc-Mitteilung des Unternehmens hervorgeht. Die Zahl der Mitarbeiter stieg im Schnitt von 7.319 auf 8.091. Die EBIT-Marge verbesserte sich den Angaben zufolge von 7,1 auf 7,7 Prozent. Für das Gesamtjahr 2012 erwartet die Konzernführung dank Preiserhöhungen und Kostensenkungen eine höhere Marge als im Vorjahr. Im zweiten Quartal zeichnet sich im Bereich Stahl ein ähnliches Umsatzniveau ab wie im ersten Quartal, im Segment Industrial sollten sie "deutlich höher" sein.