Schnaps-Gigant Diageo erwägt Milliarden-Zukauf in Türkei

Der weltgrößte Spirituosen-Hersteller Diageo erwägt einem Zeitungsbericht zufolge die Übernahme des türkischen Raki-Produzenten Mey Icki. Das Geschäft könnte einen Wert von 2,5 Milliarden Dollar umfassen, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag auf seiner Internetseite.

Der weltgrößte Spirituosen-Hersteller Diageo erwägt einem Zeitungsbericht zufolge die Übernahme des türkischen Raki-Produzenten Mey Icki. Das Geschäft könnte einen Wert von 2,5 Milliarden Dollar umfassen, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag auf seiner Internetseite.

Die Gespräche befänden sich allerdings noch in einem frühen Stadium. Mey Icki gehört dem Finanzinvestor TPG Capital. Weder bei Diageo noch bei TPG war eine Stellungnahme zu erhalten.

Lesen Sie auch