Sixt legte im dritten Quartal kräftig zu

Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat im dritten Quartal deutlich mehr Geld verdient und rechnet nun auch wieder im Gesamtjahr mit steigenden Gewinnen. Dank der anziehenden Nachfrage im Inland und wachsenden Geschäften im Ausland verbuchte der Konzern zwischen Juli und September unter dem Strich 38,6 Mio. Euro. Das ist verglichen mit dem Vorjahresquartal ein Plus von fast 36 Prozent.

Der Umsatz kletterte um gut 11 Prozent auf 432,3 Mio. Euro, wie Sixt am Dienstag mitteilte. Eckdaten der Quartalsbilanz hatte Sixt bereits mitgeteilt und dabei auch die bisher verhaltende Prognose für 2013 nach oben korrigiert. Statt mit sinkenden Gewinnen rechnet der Autovermieter nun mit einem Zuwachs.

Lesen Sie auch