Smartphone-Boom ließ Quartalsgewinn von Zulieferer Dialog sprudeln

Die ungebrochene Beliebtheit von Smartphones und Tablet-PCs lässt beim Chipentwickler Dialog Semiconductor die Kasse klingeln. Der Gewinn der Deutschen legte im dritten Quartal binnen Jahresfrist um knapp ein Drittel auf 17,3 Mio. Dollar (12,49 Mio. Euro) zu. Der Umsatz verdoppelte sich nahezu auf 140,6 Mio. Dollar.

Dialog ist spezialisiert auf die Entwicklung von Energiesteuerungs- und Audio-Chips, die Produkte werden unter anderem in Apples populärem iPhone eingesetzt. "Weltweit setzt sich der Trend zu Smartphones und Tablet-PCs in einem unverminderten Tempo fort. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit den führenden Herstellern in diesem Bereich profitieren wir von dieser Entwicklung", hieß es. So habe Dialog im abgelaufenen Vierteljahr die ersten speziell entwickelten Halbleiter für einen asiatischen Hersteller ausgeliefert, dessen neue Gerätegeneration noch vor dem Jahresende auf den Markt kommen werde.