Erwin Soravia gab Entwarnung

Soravia - "Unternehmensfinanzierung ist gesichert"

Die Finanzierung der zur Soravia Group gehörenden Soravia Real Estate ist Unternehmensangaben von Dienstag zufolge gesichert. Ein entsprechendes Maßnahmenpaket sei geschnürt worden. "Die Liquidität ist durch einen Eigenmittelzuschuss in Höhe von 20 Mio. Euro nachhaltig sichergestellt", so der CEO der Soravia Group, Erwin Soravia. Bestehende Projektfinanzierungen seien verlängert worden.

Durch gebundenes Eigenkapital bei zwei fertiggestellten, aber in Folge der Wirtschaftskrise nicht verkaufbaren Projekten in Bukarest und Skopje sei es zu einem Liquiditätsengpass gekommen, der nun behoben sei. "Bestehende Projektfinanzierungen wurden prolongiert, sodass wir eine langfristig gesicherte, stabile Finanzierung für dieses Geschäftsfeld haben. Von einem Restrukturierungspaket kann im Übrigen keine Rede sein", so der Unternehmenschef.

In diesem Zusammenhang seien keine Dorotheums-Anteile verpfändet worden. "Für den Bereich der Soravia Equity (Geschäftsfeld Unternehmensbeteiligung) hätten selbstverständlich Firmenanteile zur Besicherung der Betriebsmittelfinanzierung gedient", so Soravia. Dies sei aber nicht Gegenstand des soeben beschlossenen Finanzierungspaketes für die Soravia Real Estate.