S&P stuft Ölverarbeiter Petroplus zurück

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit des Schweizer Ölverarbeiters Petroplus auf "CCC+" von bisher "B" zurückgestuft. Der Ausblick sei negativ, teilte S&P am Donnerstag weiter mit. "CCC+" bedeutet, dass S&P die Gefahr sieht, dass ein Schuldner in Zahlungsverzug geraten kann.

Am Dienstag hatten die Banken dem größten unabhängigen Ölverarbeiters in Europa einen noch nicht abschließend zugesagten Milliarden-Kredit gesperrt. Die Aktie verlor daraufhin fast 50 Prozent und sank am Mittwoch um weitere zehn Prozent. Am Donnerstag erholten sich die Titel leicht, nachdem die französische Regierung dem Konzern ihre Hilfe bei Verhandlungen mit den Banken zugesagt hatte.

Wegen der Kreditsperre hat Petroplus Schwierigkeiten, den Ölnachschub für seine fünf Raffinerien sicherzustellen. Londoner Händler hatten am Vortag erklärt, sie würden mit dem Konzern keine Lieferverträge mehr abschließen.