Strabag legt 2012 Gewinnrückgang auf gut 300 Mio. Euro nahe

Der Baukonzern Strabag hat im vergangenen Jahr eine leicht höhere Bauleistung von 14,33 Mrd. Euro gemacht, was einer Steigerung von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert (12,77 Mrd. Euro) entsprach. Der Auftragsbestand lag zu Jahresende 2011 dagegen mit 13,36 Mrd. um 9 Prozent unter jenem von Ende 2010.

Gewinnzahlen 2011 wurden keine veröffentlicht, das Unternehmen verwies jedoch auch heute auf eine Prognose für den operativen Gewinn (Ebit) 2011 von Ende November in Höhe von 340 Mio. Euro. Obwohl das unsichere Umfeld das Planen erschwere, strebt die Strabag für das Geschäftsjahr 2012 eine weitgehend stabile Bauleistung und mit einem Ebit über 300 Mio. Euro "ein recht stabiles Ergebnis an". Im vergangenen August war die Strabag für 2012 noch einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) Höhe von 330 Mio. Euro ausgegangen.

Die endgültigen Zahlen will der Konzern erst am 27. April veröffentlichen. Der Konzern beschäftigt aktuell 76.866 Mitarbeiter.