Swisscom kämpft gegen "Preiserosion" in der Schweiz

Swisscom schraubt Jahresprognose leicht nach oben

Der Schweizer Telekommunikationsanbieter Swisscom hat nach guten Geschäften in den ersten neun Monaten seine Erwartungen für das Gesamtjahr leicht angehoben. Umsatz und Betriebsergebnis (Ebitda) dürften 100 Mio. Franken (74,4 Mio. Euro) über den bisher angepeilten Zielen liegen, teilte Swisscom mit.

Der Schweizer Telekommunikationsanbieter Swisscom hat nach guten Geschäften in den ersten neun Monaten seine Erwartungen für das Gesamtjahr leicht angehoben. Umsatz und Betriebsergebnis (Ebitda) dürften 100 Mio. Franken (74,4 Mio. Euro) über den bisher angepeilten Zielen liegen, teilte Swisscom mit.

Konzernweit rechnet der größte Telekommunikationskonzern der Schweiz dieses Jahr nun mit 12 Mrd. Franken Umsatz und 4,7 Mrd. Franken Ebitda.

Im dritten Quartal profitierte die Swisscom von der Wirtschaftserholung und dem Boom des mobilen Internets. Der Überschuss zog auf 535 (Vorjahresquartal: 513) Mio. Franken und der Umsatz auf 3,03 (3,01) Mrd. Franken an. Analysten hatten bei 2,974 Mrd. Franken Umsatz lediglich mit 510 Mio. Franken Überschuss gerechnet.