Swisscom kämpft gegen "Preiserosion" in der Schweiz

Swisscom will Aktionäre mit höherer Dividende locken

Der Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom will seine Aktionäre mit einer höheren Dividende für das Geschäftsjahr 2010 bei der Stange halten. "Wenn alles normal läuft, könnte ich mir vorstellen, dass wir mindestens 21 Franken (15,8 Euro) je Titel ausschütten", sagte Swisscom-Finanzchef Ueli Dietiker. Für 2009 hatte das Unternehmen 20 Franken je Anteilsschein gezahlt.

Der Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom will seine Aktionäre mit einer höheren Dividende für das Geschäftsjahr 2010 bei der Stange halten. "Wenn alles normal läuft, könnte ich mir vorstellen, dass wir mindestens 21 Franken (15,8 Euro) je Titel ausschütten", sagte Swisscom-Finanzchef Ueli Dietiker. Für 2009 hatte das Unternehmen 20 Franken je Anteilsschein gezahlt.

Die Anhebung der Dividende sei möglich, da Swisscom in den vergangenen Jahren weniger Geld an die Gesellschafter ausgeschüttet habe, als eigentlich möglich gewesen wäre. Die Nettoschulden seien dadurch auf weniger als das Zweifache des Betriebsgewinns vor Abschreibungen und Amortisationen reduziert worden. Die im Auswahlindex SMI gelistete Swisscom-Aktie gewann am Vormittag 0,2 Prozent auf 397 Franken.