Autoproduktion

Tschechien: Autofabrik TPCA produzierte trotz Krise mehr Autos

Die Autofabrik TPCA (ein Joint Venture von Toyota, Peugeot und Citroen) im mittelböhmischen Kolin hat im 1. Halbjahr 2009 trotz Krise im Jahresvergleich mehr Autos hergestellt. Nach Angaben von TPCA-Vizepräsidenten Jiri Cerny, zuständig im Management für die Produktion, rollten in den ersten sechs Monaten 2009 etwa 175.000 Fahrzeuge vom Band, um 1.300 mehr als im 1. Halbjahr 2008.

Laut der tschechischen Tageszeitung "Pravo" laufe die Fabrik auf vollen Touren. Die Kapazität für dieses Jahr sei von geplanten 300.000 auf 330.000 Fahrzeugen erhöht worden. "In den kommenden Jahren planen wir die Erhaltung dieses Produktionstempos", bestätigte der TPCA-Präsident Yasuhiro Takahashi.

Boom bei spritsparenden Modellen

2008 hatte TPCA über 324.000 Autos produziert, um 5 Prozent mehr als 2007. Die Fabrik profitiert von der Nachfrage nach kleinen Autos mit niedrigen Treibstoffverbrauch. In TPCA werden die Autos vom Typ Toyota Aygo, Peugeot 107 und Citroen C1 hergestellt. Der überwiegende Teil der Produktion - mehr als 80 Prozent - wird ins Ausland exportiert.