Corona kostete Flughafen Wien bisher 1,3 Milliarden Umsatz

unternehmen

Corona kostete Flughafen Wien bisher 1,3 Milliarden Umsatz

Für heuer wird eine Erholung der Passagierzahlen erwartet. Und neue Airport-Restaurants eröffnen, darunter das erste Lokal von Star-Koch Wolfgang Puck in Österreich.

Der Flughafen Wien verzeichnete im Vorjahr einen Einbruch bei den Passagierzahlen gegenüber dem Vorkrisenjahr 2019 von 67,1 Prozent auf 10,4 Millionen Reisende.  Im Vergleich zu 2020, als der Luftverkehr wegen der Pandemie weltweit praktisch zum Erliegen kam, ging die Zahl der Passagiere 2021 aber um 33,2 Prozent hinauf. 2020 waren überhaupt nur 7,8 Mio. Menschen von und nach Wien geflogen.

1,3 Milliarden Euro Umsatzausfall

Seit Beginn der Corona-Pandemie musste der Airport bisher einen Umsatzausfall von insgesamt 1,3 Mrd. Euro verdauen. Heuer soll es aufwärts gehen, trotz des passagierarmen ersten Quartals rechnet der Airport im Gesamtjahr mit rund 17 Mio. Passagieren - man hofft auf ein starkes Sommergeschäft mit vielen Urlaubsreisen.

Vorstand erwartet 2022 Aufschwung

Die Flughafen-Vorstände Günther Ofner und Julian Jäger sehen jedenfalls wieder Licht am Himmel. 2022 erwarten sie einen Umsatz von 560 Mio. Euro und unterm Strich 20 Mio. Euro Gewinn. Bei Flügen innerhalb Europas und nach Nordamerika gehe es aufwärts. Das Fernost-Geschäft habe sich aber bisher nicht erholt. 

Sollten sich die Passagierzahlen weiter gut entwickeln, will der Airport seine Ausbaupläne wieder aufnehmen. Als erstes steht die Süderweiterung des Terminals an, wobei der Zeitpunkt offen ist. Kein Thema mehr ist vorerst der Bau einer dritten Piste.  Bei 10 bis 20 Mio. Passagieren jährlich sei es nicht gerechtfertigt, sich darüber Gedanken zu machen, so Jäger.

Starkoch Wolfgang Puck eröffnet Restaurant am Airport

© Flughafen Wien
Corona kostete Flughafen Wien bisher 1,3 Milliarden Umsatz

Trotz Krise können sich die Passagiere aber auf mehr kulinarische Freuden freuen. So eröffnet im Frühjahr Star-Koch Wolfgang Puck mit "Kitchen & Bar" in der Ankunftshalle des Flughafens sein erstes Restaurant in Österreich. 

Auch Veganista kommt

In der Abflughalle startet im Laufe des Jahres die stylische Wiener Kaffeehausmarke Bieder & Meier ihr österreichweit erstes Kaffeehaus. Und mit Inbetriebnahme des Terminals 2 kommt hier das vegane Kult-Eis sowie heimische vegane Spitzengastronomie mit der Eröffnung von Veganista/The Lala.