Causa Hypo Alpe Adria Bank beschäftigt Kärnten

Kärntner Hypo

Untersuchungshaft über Kulterer verhängt

Haftgründe sind Flucht- und Verdunkelungs- sowie Tatbegehungsgefahr.

Der ehemalige Vorstandschef der Kärntner Hypo Alpe Adria Bank, Wolfgang Kulterer, ist am Sonntagnachmittag in Untersuchungshaft genommen worden. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, Helmut Jamnig erklärte, habe der Richter dem Antrag der Anklagebehörde stattgegeben.

Verhör
Richter Oliver Kriz führte das notwendige Verhör mit Kulterer, der am Freitag in der Früh festgenommen worden war. Haftgründe sind Flucht- und Verdunkelungs- sowie Tatbegehungsgefahr.

Der 56-jährige Banker war bis zum späten Samstagabend von der Soko Hypo und der Staatsanwaltschaft verhört und um Mitternacht in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert worden. Kulterer wird Untreue vorgeworfen. Er soll die Bank durch leichtfertige Kreditvergaben um Millionenbeträge geschädigt haben. Bei einer Verurteilung drohen ihm ein bis zehn Jahre Haft.

Kulterers Anwalt Ferdinand Lanker war am Sonntagabend für die APA nicht für Stellungnahme erreichbar.