debrahlee_lorenzana_

Sie klagt jetzt

US-Bankerin: Gefeuert, weil sie zu hübsch ist

Citigroup kündigte Lorenzana, weil sie männlichen Kollegen den Kopf verdrehte. Sie legte zu viel wert auf figurbetonte Kleidung.

Citigroup-Bankerin Debralee Lorenzana hat lange, schwarze Haare, eine Top-Figur und Endlos-Beine, die sie in engen Röcken plus High Heels gerne zeigt. Ihrem Arbeitgeber war das offenbar zu viel: Die 33-Jährige wurde wegen „Tragens unangemessener Kleidung“ gekündigt.

Die männlichen Kollegen hätten sich wegen Lorenzanas sexy Outfits nicht mehr auf die Arbeit konzentrieren können, so die Begründung laut New York Post. Bei anderen Bankerinnen sei derartige Kleidung kein Problem – weil sie halt weniger attraktiv seien, werden die Aussagen der Citigroup-Chefs zitiert.

Lorenzana wurde nahegelegt, nichts Figurbetontes mehr zu tragen. Wegen der Konflikte bat die Bankerin um Versetzung in eine andere Abteilung, aber das half auch nichts. Ende Mai reichte sie Klage wegen Diskriminierung ein: „Wollen die mir sagen, dass es ein Fluch ist, hübsch zu sein?“