US-Börsen etwas fester erwartet

Ein positiv aufgenommener Ausblick vom Softwarekonzern Oracle dürfte am Freitag an den US-Börsen zu einem freundlichen Handelsstart beitragen. Bereits in Europa gehörten Technologiewerte nach den Zahlen und dem Ausblick zu den gefragtesten Werten. Darüber hinaus hob Oracle auch die Dividende an. Der Future auf den Dow Jones Industrial stand gegen 13.30 Uhr mit 0,20 Prozent im Plus.

Auch der Future auf den Nasdaq 100 legte um 0,28 Prozent zu. Bereits am Vortag hatten Kursgewinne bei Technologieaktien und Einzelhandelswerten die US-Börsen angetrieben. Oracle-Aktien gewannen bereits im vorbörslichen US-Handel bereits knapp fünf Prozent hinzu. Im dritten Geschäftsquartal (Ende Februar) verbesserte sich der Umsatz dank florierender Verkäufe von neuen Software-Lizenzen und der Übernahme des Großrechner-Spezialisten Sun. Der Gewinn stieg ebenso wie der Umsatz deutlicher als von Analysten erwartet und auch der Ausblick wurde von den Experten gelobt.