US-Börsen etwas höher, Dow Jones plus 0,07 Prozent

Die US-Börsen haben am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn leicht im Plus tendiert. Positiv aufgenommene Quartalsbilanzen und erfreuliche Arbeitsmarktdaten unterstützten an der Wall Street. Bis gegen 15.50 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index leicht um 10,42 Einheiten oder 0,07 Prozent auf 14.686,72 Zähler.

In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend stark gesunken. Unternehmen wie United Parcel Service (UPS), Dow Chemical, Altria Group und Biogen Idec konnten die Markterwartungen für das abgelaufene Quartal überwiegend übertreffen. Die UPS-Aktie befestigten sich um 1,28 Prozent. Dow Chemical erhöhten sich um deutliche 3,26 Prozent und Altria gewannen um moderate 0,25 Prozent. Biogen wiesen ein sattes Kursplus von 4,26 Prozent aus.

Der Öl- und Gaskonzern ConocoPhillips konnte immerhin die durchschnittliche Gewinnschätzung erreichen. Die Titel gaben leicht um 0,64 Prozent nach. ExxonMobil sanken um 1,58 Prozent. Im ersten Quartal stieg der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1 Prozent auf 9,5 Milliarden Dollar.

Allerdings gab es auch einige Enttäuschungen. Der US-Mischkonzern 3M kappte trotz eines Rekordumsatzes im ersten Quartal seinen Jahresausblick. Die Aktien sackten um 3,09 Prozent ab. Die Anteilsscheine von Bristol-Myers Squibb verloren 2,61 Prozent, nachdem der Pharmakonzern die Erwartungen verfehlt hatte.