US-Börsen freundlich erwartet nach vier schwachen Tagen

Mit dem Rückenwind weltweit steigender Börsen dürfte die Spekulation über konjunkturstützende Maßnahmen in China am Donnerstag auch in New York für einen freundlichen Auftakt sorgen. Nach zuletzt vier schwächeren Handelstagen weist der Terminkontrakt auf den Dow Jones Industrial auf ein Plus von 0,47 Prozent hin.

Zuletzt hatte der Leitindex einen Großteil seiner Gewinne wieder eingebüßt, die er seit den vor zwei Wochen angekündigten Wertpapierkäufen der US-Notenbank Fed erzielt hatte. Für den technologielastigen Nasdaq 100-Index deutet sich eine 0,32 Prozent höhere Eröffnung an. Am Markt wurde als Stütze auf die Spekulation verwiesen, dass China mit einem Paket von Gegenmaßnahmen auf die lahmende Konjunktur und die zuletzt gefallenen Aktienkurse reagieren werde. Die daraus resultierende Euphorie in China wurde in Europa von den anhaltenden Sorgen um Spanien und Griechenland gebremst. Jüngste US-Wirtschaftsdaten waren dem Markt am Nachmittag zunächst keine klare Orientierungshilfe.

Mehr dazu