US-Börsen mit freundlichem Start erwartet

Nach den Vortagsverlusten wird zur Wochenmitte an der Wall Street mit einem freundlichen Start gerechnet. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt nur leicht mit 0,09 Prozent im Plus.

Marktbeobachter verwiesen darauf, dass bis zu dem Arbeitsmarktbericht Ende kommender Woche keine großen Kurstreiber auf der Agenda stünden. Die am Mittwoch veröffentlichten Auftragseingänge langlebiger Güter waren dem Markt keine Orientierungshilfe: Der Anstieg fiel mit plus 2,2 Prozent gegenüber dem Vormonat geringer aus als von Experten erwartet. Nach Börsenstart könnten allerdings noch die wöchentlichen Öllagerbestände ins Blickfeld der Anleger rücken, zumal das "schwarze Gold" in den letzten Tagen wieder verstärkt in den Fokus der Märkte geraten war. Von ihren Vortagsverlusten konnten sich vorbörslich einige Finanzwerte erholen. Titel der Bank of America kletterten um 0,63 Prozent, Citigroup legten 0,30 Prozent zu.

Lesen Sie auch