US-Börsen mit vierten Verlusttag in Folge

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit etwas schwächeren Kursen geschlossen. Mit anhaltenden Konjunktursorgen verbuchte die Wall Street den vierten Verlusttag in Folge. Der Dow Jones gab 0,50 Prozent auf 12.089,96 Einheiten ab.

Die in der Vorwoche publizierte Reihe an enttäuschenden Konjunkturnachrichten wirkte negativ nach, hieß es. Verkaufsdruck gab es vor allem im Bankenbereich. Hier verwiesen Experten auf mögliche höhere Mindestreserveanforderungen durch die Federal Reserve.

Citigroup-Titel rutschten um 4,47 Prozent auf 38,07 Dollar ab. Bank of America sackten um 3,99 Prozent auf 10,83 Dollar ab. JPMorgan gingen um 2,50 Prozent auf 40,53 Dollar zurück.

Tiefere Ölpreise drückten die Ölwerte. ConocoPhilips gaben um 2,03 Prozent auf 70,92 Dollar nach. Chevron ermäßigten sich um 1,31 Prozent auf 99,68 Dollar und Exxon gaben 1,10 Prozent auf 80,29 Dollar nach.

Apple-Aktien fielen um 1,53 Prozent auf 338,05 US-Dollar.