US-Börsen schließen zum Wochenstart etwas leichter

Nach kräftigen Kursgewinnen in der vergangenen Woche haben die New Yorker Aktienbörsen am Montag mit etwas leichteren Notierungen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index gab 0,39 Prozent auf 13.254,29 Einheiten ab.

Bis zu der am Donnerstag anstehenden US-Notenbanksitzung dürften sich die Anleger noch etwas zurückhalten, hieß es.Gedämpft wurde die Stimmung daneben von schwachen Konjunkturdaten aus Asien. Vor allem die Import- und Exportdaten für China fielen unerwartet schwach aus.

Ans unterste Ende des Dow Jones rutschten Intel (minus 3,84 Prozent auf 23,26 Dollar). Der Chiphersteller hatte zuvor seine Prognosen für Umsatz und Bruttomargen für das laufende Jahr 2012 zurückgenommen. Dagegen konnten Hewlett-Packard (HP) ein kleines Plus von 0,06 Prozent auf 17,43 Dollar aus dem Handel retten. Bis Herbst 2014 will der Computerhersteller statt der zuvor angekündigten 27.000 nun 29.000 Stellen streichen.