US-Börsen starten sehr schwach

Die New Yorker Aktienbörse hat sich am Montag kurz nach Handelsbeginn mit klar tieferen Notierungen präsentiert. Kurz vor 16.00 Uhr verlor der Dow Jones 1,64 Prozent auf 11.256,76 Zähler. Der S&P-500 Index rutschte 2,01 Prozent auf 1.175,33 Zähler ab. Der Nasdaq Composite Index verschlechterte sich 2,12 Prozent auf 2.478,76 Einheiten.

Die US-Börsen legten nach der Abstufung der Kreditwürdigkeit der USA durch Standard & Poor's (S&P) einen sehr schwachen Wochenstart hin. Der Markt geriet auf breiter Front unter Druck. Trotz eines moderaten Plus zum Wochenausklang hatte der Dow Jones in der vergangenen Handelswoche insgesamt fast sechs Prozent an Wert eingebüßt.

Die US-Abstufung habe in einem ohnehin fragilen Markt für weitere Unsicherheit gesorgt, meinte ein Börsianer. Zudem wurden die Ängste vor einer Abschwächung der Konjunktur in jüngster Zeit immer wieder von Daten untermauert. Unter den Einzelwerten gerieten angesichts der Schuldenproblematik vor allem Finanzwerte unter Druck.