US-Börsen zur Eröffnung etwas höher erwartet

Die US-Börsen dürften wird am Freitag zur Erholung ansetzen und zulegen. Zudem herrsche allgemeine Erleichterung, dass die von der Ratingagentur Moody's bereits angekündigte Bankenabstufung nun am Markt sei und teilweise weniger kräftig ausgefallen sei als befürchtet, sagte ein Händler.

Nachdem der Dow Jones Industrial am Vortag nach schwachen Wirtschaftsdaten kräftig nachgegeben hatte, stand der Future auf den Dow rund eine halbe Stunde vor der Handelseröffnung mit 0,34 Prozent im Plus. Der Future auf den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq-100 stieg am Freitag um 0,20 Prozent.

Im Fokus könnten die Bankenwerte stehen, allen voran die Aktien von Morgan Stanley. Sie gewannen vorbörslich 3,65 Prozent, nachdem Moody's die Kreditwürdigkeitsnote der Bank weniger stark gesenkt hatte als angekündigt. Die Titel der Citigroup, der Bank of America und von JPMorgan stiegen um jeweils etwas mehr als ein Prozent. Die Aktien von Goldman Sachs rückten vorbörslich um 0,71 Prozent vor.