US-Börsen zur Eröffnung etwas schwächer

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn mit etwas tieferen Kursen tendiert. Bis 15.50 Uhr fiel der Dow Jones Industrial Index 60,92 Einheiten oder 0,46 Prozent auf 13.054,62 Zähler. Der S&P-500 Index verlor 4,10 Punkte oder 0,29 Prozent auf 1.386,68 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich leicht um 3,15 Punkte (minus 0,10 Prozent) auf 3.039,67 Einheiten.

Marktteilnehmer begründeten die etwas schwächere Tendenz im Frühhandel vor allem mit negativ aufgenommenen Quartalszahlen einiger Großkonzerne. Zuvor hatten in Europa schon anhaltende Sorgen um die Schuldensituation in Spanien die Kurse ins Minus gezogen. Die Euphorie nach einer gut aufgenommenen Geldmarktauktion vom Vortag wich schnell wieder der Furcht vor einer Emission längerfristiger Anleihen am Donnerstag. Zudem wiesen Marktteilnehmer darauf hin, dass die Bank of England anlässlich der Vorlage des Protokolls der letzten Notenbanksitzung von zunehmenden Inflationssorgen gesprochen hatte.

Lesen Sie auch