US-Börsen zur Eröffnung mit schwacher Tendenz

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch im frühen Handel mit etwas tieferen Kursen tendiert. Der Dow Jones sank um 0,35 Prozent auf 11.976,66 Zähler.

Schwächster Wert und somit Belastungsfaktor für den Dow Jones waren die Titel der Bank of America (minus 2,67 Prozent auf 13,51 Euro). Das Geldhaus bleibt an der Leine der US-Notenbank Fed und darf ihre Dividende nicht wie geplant erhöhen. Anders als viele Konkurrenten darf das Institut damit noch nicht wieder freier über sein Geld verfügen. Grund für die anhaltenden Restriktionen ist, dass die Bank bei einem neuerlichen Stresstest schwächer abschnitt als viele Konkurrenten.

Mehrere Bilanzen und Ergebnisprognosen rückten zur Wochenmitte in den Fokus. So hat der Softwarehersteller Adobe wegen des Japan-Erdbebens eine Umsatzwarnung für das zweite Quartal ausgegeben. Der Nettogewinn soll zwischen 47 und 54 Cent je Aktie liegen, Analysten waren von 56 Cent je Titel ausgegangen. Adobe verloren im Frühhandel 4,32 Prozent auf 31,46 Dollar.