US-Börsen zur Eröffnung mit Verlusten

Die New Yorker Aktienbörse hat nach schwachen Vorgaben aus Europa am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit Verlusten tendiert. Bis 15.55 Uhr gab der Dow Jones Index um 1,15 Prozent auf 12.814,17 Zähler nach.

Auslöser der jüngsten Wachstumssorgen war Händlern zufolge die Meldung, dass die Wirtschaft des Euroraums im vierten Quartal 2011 um 0,3 Prozent schrumpfte. Experten allerdings hatten bereits zuvor mit einem Rückgang in dieser Größenordnung gerechnet. Auch die Unsicherheit um den derzeit laufenden Schuldentausch in Griechenland laste auf den Aktienmärkten, sagten Börsianer.

Citigroup büßten vor dem Hintergrund eines schwachen europäischen Branchenumfeld 2,64 Prozent ein. JP Morgan reduzierten sich um 1,63 Prozent. Bank of America gaben um 2,76 Prozent nach. Zyklische Werte wie Rohstoff- und Maschinenbauaktien ließen nach den schwachen Wachstumszahlen Federn. Alcoa sanken um 2,74 Prozent. Exxon verloren 0,83 Prozent und Caterpillar stürzten um 3,76 Prozent ab.

Lesen Sie auch