US-Börsen zur Eröffnung schwächer

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn mit schwächeren Kursen tendiert. Bis 15.55 Uhr sank der Dow Jones Industrial Index 100,88 Einheiten oder 0,88 Prozent auf 11.417,97 Zähler. Der S&P-500 Index ermäßigte sich um 12,02 Punkte oder 1,00 Prozent auf 1.195,23 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich um 9,43 Punkte (minus 0,36 Prozent) auf 2.595,30 Einheiten.

Frische Konjunkturdaten waren uneinheitlich ausgefallen und die mit Spannung erwarteten Zahlen zu JPMorgan dürften die Anlger enttäuscht haben, hieß es aus dem Handel. Wegen seiner breiten Aufstellung gilt JPMorgan als Barometer für die gesamte Branche. Goldman Sachs notierten mit einem Abschlag von 1,37 Prozent auf 97,723 Dollar, Bank of America sanken 2,85 Prozent auf 32,27 Dollar. Intel gerieten angesichts des Rückzugs aus dem Markt für Fernseher in den Fokus der Investoren. Die Titel verzeichneten einen leichten Abschlag von 0,17 Prozent auf 23,08 Dollar.