US-Fluggesellschaften AMR und US Airways prüfen Fusion

Ein Zusammenschluss zwischen den beiden US-Fluggesellschaften American Airlines und US Airways wird immer wahrscheinlicher. Nachdem US-Airways-Chef Doug Parker seit Monaten für eine Fusion trommelt, gewähren die beiden Unternehmen sich nun gegenseitig Einblick in ihre Bücher. Das ausdrückliche Ziel lautet, ein Zusammengehen auszuloten. Es gebe allerdings keine Garantie, dass das Vorhaben auch klappe, erklärten die Gesellschaften am Freitag.

Die Aktie von US Airways stieg um 3 Prozent. Die Gesellschaft ist seit langem auf der Suche nach einem Partner - denn beinahe alle namhaften Rivalen haben sich mittlerweile zu größeren Konzernen zusammengeschlossen. Das sorgt etwa für bessere Konditionen beim Flugzeugkauf oder senkt die Betriebskosten, weil zum Beispiel das Buchungssystem oder das Wartungspersonal gemeinsam genutzt werden kann.

Lesen Sie auch