US-Mischkonzern Honeywell sieht Geschäftsverlauf optimistischer

Der US-Mischkonzern Honeywell sieht die Weltwirtschaft weiter im Aufwind und ist deshalb optimistischer als bisher. Umsatz und Gewinn im laufenden Quartal würden wohl am oberen Rand der bisherigen Prognosen liegen, teilte der Konzern mit. Der weltgrößte Hersteller etwa von Cockpit-Elektronik erwartet nun einen Quartalsumsatz von 8,7 Mrd. Dollar und ein Ergebnis pro Aktie von etwa 80 Cent.

Analysten haben bisher im Schnitt 82 Cent Gewinn je Aktie und 8,57 Mrd. Dollar Umsatz vorhergesagt. Honeywell teilte zudem mit, ein Programm zum Rückkauf eigener Aktien im Volumen von drei Mrd. Dollar aufgelegt zu haben.