US-Notenbank lässt Leitzins unverändert bei 0,0 bis 0,25%

Die US-Notenbank hält erwartungsgemäß an ihrer Niedrigzinspolitik fest. Die Federal Reserve (Fed) bestätigte am Dienstag die derzeitige Leitzins-Spanne von 0,0 bis 0,25 Prozent und sieht vorerst von weiteren Maßnahmen zur Stimmulierung der Wirtschaft ab.

Der Leitzins liegt damit bereits seit drei Jahren auf diesem Rekordtief: Die Fed hatte ihn während der globalen Finanzkrise im Dezember 2008 auf diese Spanne gesenkt. Eine Erhöhung ist nach vorherigen Ankündigungen der Zentralbank wegen der schwachen Wirtschaftslage frühestens ab Mitte 2013 geplant. Die Fed geht trotz erhöhter globaler Risiken von einem "moderaten" Wachstum" in den USA aus. Allerdings wies der geldpolitische Ausschuss (FOMC) in seinem Kommentar zum Zinsentscheid auf "signifikante Abwärtsrisiken" angesichts der Spannungen an den internationalen Finanzmärkten hin.

Lesen Sie auch