US-Pharmakonzern Eli Lilly verdiente im dritten Quartal weniger

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly hat im dritten Quartal weniger verdient. Der Gewinn sank im Vierteljahr auf 1,24 Mrd. Dollar (897 Mio. Euro) nach 1,3 Mrd. Dollar im Vorjahr.

Der Umsatz zog um neun Prozent an auf 6,15 Mrd. Dollar. Trotz des Gewinnrückgangs hob das Unternehmen, das unter anderem Potenzmittel und Schizophrenie-Medikamente produziert, die Prognose für das Gesamtjahr leicht an.